Datenschutz­erklärung der SworDDfish GmbH

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Diese Datenschutzinformation gilt für die Datenverarbeitung durch: die SworDDfish GmbH Kleinnaundorfer Straße 10, in 01189 Dresden, Deutschland (Verantwortlicher)

Telefon: +49 (0)351 796653-73
Fax: +49 (0)351 796653-75
E-Mail: info@sworddfish.de

wenn Sie unsere Webseite nutzen. Im Falle der Aufnahme oder Anbahnung eines Vertragsverhältnisses mit uns, erhalten Sie vorab unsere gesonderten Hinweise zur Datenverarbeitung.

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte der SworDDfish GmbH ist Eva Vogel. Diese ist unter der o.g. Anschrift, zu Hd. SworDDfish GmbH, beziehungsweise unter
eva.vogel@sworddfish.de erreichbar.

2. Umfang und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Aufruf oder den Besuch unserer Webseite

Personenbezogene Daten der Besucher unserer Website werden grundsätzlich nur dann gespeichert und verarbeitet, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie deren Inhalte und Leistungen erforderlich ist.

Rechtsgrundlage hierfür bildet Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Dessen Voraussetzungen liegen vor, wenn die Verarbeitung der Daten zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich sind und diese die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des betroffenen Nutzers überwiegen.

Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung durch den Aufruf oder den Besuch unserer Webseite

Beim Aufrufen unserer Website www.sworddfish.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Webseite gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

IP-Adresse des anfragenden Rechners;
Datum und Uhrzeit des Zugriffs;
Name und URL der abgerufenen Datei;
Website, von der aus der Zugriff erfolgt;
verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
zu weiteren administrativen Zwecken.

Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. Eine weitergehende Verarbeitung zu einem anderen Zweck ist nicht beabsichtigt. Die Verwendung der Daten zur Ermittlung Ihrer Person ist ebenso ausgeschlossen, wie eine Zusammenführung oder Abgleich mit anderen Datenbeständen.

Beim Besuch unserer Website setzten wir keine Cookies sowie Analysedienste ein.

Dauer der Datenspeicherung beim Aufruf oder dem Besuch unserer Webseite

Nach Art. 13 Abs. 2 DSGVO setzten wir Sie davon in Kenntnis, dass die unter „Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung durch den Aufruf oder den Besuch unserer Webseite“ benannten Daten nur solange gespeichert werden, wie sie für die Erfüllung des Grundes des Aufrufes und Verbleibs auf unserer Website notwendig sind.

Personenbezogene Daten, die zwischen Ihnen und uns über unsere Homepage ausgetauscht werden, werden grundsätzlich über sichere Verbindungen übertragen. Zudem treffen wir technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen, um Ihre durch uns verwalteten personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Die Datenverarbeitung der Torhaus-Süd GmbH & Co.KG und unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend kontrolliert und verbessert.

Datenweitergabe an Dritte beim Aufruf oder dem Besuch unserer Webseite

Ihrer persönlichen Daten, welche bei dem Aufruf oder dem Besuch unserer Webseite erhoben und etwaig verarbeitet werden, werden grundsätzlich an Dritte nicht übermittelt, es sei denn:

– die Weitergabe ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich und es besteht kein Grund zur Annahme, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben;

oder

– es besteht für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung.

Die Datenweitergabe an Dritte ist darüber hinaus zulässig, wenn Sie anderweitig ausdrücklich nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eine Einwilligung dazu erteilt haben oder sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich sind.

3. Besonderheiten bei der Benutzung der auf unserer Webseite vorgehalten Social Media Plug-Ins

Auf unserer Website sind sogenannte Plug-Ins der Internetanbieter Facebook und Google Plus installiert. Durch Anklicken der jeweiligen Symbole werden Sie auf unsere dortigen Seiten weitergeleitet. Dadurch können personenbezogene Daten an Facebook bzw. Google übermittelt werden. Dies sind, wie beim Aufruf und Verbleib auf unserer Webseite, immer auch die unter „Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung durch den Aufruf oder den Besuch unserer Webseite“ genannten Daten sowie die Verwendung des auf unserer Webseite eingesetzten Plug-Ins selber, weshalb die Internetanbieter die Information erhält, dass Sie auf unserer Seite waren.

Unterhalten Sie selber auf den genannten Internetplattformen einen Account bzw. ein Benutzerkonto und sind Sie während des Aufrufes der genannten Internetanbieter über die Plug-Ins auf diesem angemeldet, so ordnet der Internetanbieter den Besuch über unsere Plug-Ins Ihrem eigenen Benutzerkonto zu. Auf dann dort folgende Datenverarbeitung haben wir jedoch keinen Einfluss. Welche Daten, zu welchen Zwecken, in welchem Umfang und für welche Dauer von diesen Internetanbietern von Ihnen erhoben werden, entnehmen Sie bitte den dortigen Datenschutzhinweisen zu ihren Benutzerkonten oder unter https://policies.google.com/privacy?hl=de bzw. https://de-de.facebook.com/about/privacy/.

4. Besonderheiten bei der Benutzung unserer Webseite im Hinblick auf die Implementierung von Google Maps

Wir möchten, dass Sie sich nicht nur bei uns Wohlfühlen, sondern auch, dass Sie uns bequem und unkompliziert finden können. Aus diesem Grund haben wir auf unserer Webseite einen Kartendienstanbieter eingebunden. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Unser Kartendienstanbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Wenn Sie deren Service nutzen wollen, klicken Sie auf das entsprechende Symbol. Wir haben aber auf die dabei entstehende Datenverarbeitung und Datenübertragung keinen Einfluss. In jedem Fall wird Ihre IP-Adresse von dem Anbieter gespeichert. Diese und eventuell auch andere Informationen werden in der Regel dann von dem genannten Anbieter an einen Server in die USA oder Drittländer übertragen und auch dort gespeichert. Bitte informieren Sie sich in der Datenschutzerklärung von Google unter: www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

5. Besonderheiten bei der Benutzung unseres Kontaktformulars oder des Email-Links

Soweit Sie die im Kontaktformular angeforderten Daten eingeben und versenden, werden diese an uns übermittelt. Welche konkreten Daten wir von Ihnen abfragen, ergibt sich aus dem Kontaktformular.

Der Zweck diese Daten zu erheben besteht darin, dass wir Ihnen schnell und zuverlässig die von Ihnen erbetenen Anfragen persönlich beantworten können. Hierzu zählt neben Auskünften zu unseren Leistungen auch die Anbahnung von Rechtsgeschäften. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt die Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Ihre Daten werden dabei nur solange verarbeitet, wie sie für die genannte Zwecke erforderlich sind. Die Daten werden Dritten nicht zur Verfügung gestellt und dienen lediglich dazu mit Ihnen zu kommunizieren. Die von Ihnen über das Kontaktformular an uns versendeten Daten werden also dann gelöscht, wenn die jeweilige Korrespondenz mit Ihnen beendet ist. Dies ist immer dann der Fall, wenn feststeht, dass der zu bearbeitende Lebenssachverhalt endgültig geklärt ist.

Beim Versenden dieser Daten an uns, werden darüber hinaus auch ihre IP-Adresse sowie das Datum und Uhrzeit der Registrierung erhoben und gespeichert. Diese während des Versendens verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. Rechtsgrundlage ist hier Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Diese personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von 14 Tagen gelöscht.

Die über das Kontaktformular erhobenen Daten werden verschlüsselt an uns übermittelt. Dies bedeutet, dass personenbezogene Daten technisch in einer Weise verarbeitet werden, die eine angemessene Sicherheit bspw. durch Pseudonymisierung der personenbezogenen Daten gewährleistet, einschließlich Schutz vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung und vor unbeabsichtigtem Verlust, unbeabsichtigter Zerstörung oder unbeabsichtigter Schädigung.

Wenn Sie auf unseren Email-Link klicken, öffnet sich ein auf ihrem Rechner installiertes Emailprogramm, wie beispielsweise Outlook. Übersenden Sie uns dann eine Email, werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert und verarbeitet. Neben dem soeben benannten Zwecken können sich entsprechend Ihres Anliegens weitere Zwecke hierfür ergeben. Ihre Daten werden nur solange verarbeitet, wie sie für die genannte Zwecke erforderlich sind und anschließend gelöscht. Die Daten werden auch hier Dritten nicht zur Verfügung gestellt und dienen lediglich dazu mit Ihnen zu kommunizieren bzw. Ihrem Anliegen gerecht zu werden. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt die Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Die über den Email-Link von Ihnen an uns übersendeten Daten werden über Ihre dabei von Ihnen verwendete Software verschlüsselt an uns übermittelt.

Recht auf Widerspruch

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, der Verarbeitung der von Ihnen im Kontaktformular angegebenen oder der per Email-Link versendeten personenbezogenen Daten durch einen Widerruf zu widersprechen. Folge davon ist, dass wir nicht weiter mit Ihnen in dieser Sache kommunizieren können. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, es sei denn dem stehen unsere berechtigten Interessen oder gesetzliche Gründe entgegen.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an: eva.vogel@sworddfish.de oder info@sworddfish.de

6. Hinweise zum Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von unseren berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden sollten, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird. Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an: eva.vogel@sworddfish.de oder info@sworddfish.de

7. Hinweise zu Ihren Betroffenenrechten

Darüber hinaus möchten wir Sie gemäß Nach Art. 13 Abs. 2 DSGVO ferner auf Ihre folgenden Rechte hinweisen:

Auskunftsrecht nach Art. 15 DSGVO

Sie haben das Recht jederzeit von uns zu verlangen und gegebenenfalls bestätigen zu lassen, ob wir sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Hinsichtlich derer, die durch ihren Besuch auf unserer Website entstanden sind, haben wir Sie unter 2. bis 7. bereits informiert. Auskünfte über weitere personenbezogenen Daten, insbesondere solche, die wir im Rahmen von Vertragsverhältnissen mit Ihnen direkt erheben und verarbeiten werden, erteilen wir Ihnen gern. Neben dem Recht zu erfahren, welche Daten wir verarbeiten, haben Sie ein Recht auf auf folgende Informationen:

  1. die Verarbeitungszwecke;
  2. die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
  3. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
  4. falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  7. wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
  8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Berichtigung nach Art. 16 DSGVO

Danach können Sie unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.

Löschung nach Art. 17 DSGVO

Danach können Sie die unverzügliche Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  2. Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  3. Die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 1 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 2
    Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  4. Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  5. Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  6. Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 erhoben.

und sie nicht für die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information oder zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind;

Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO

Danach können Sie die eingeschränkte Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Voraussetzung hierfür ist, dass einer der nachfolgenden Gründe vorliegt:

  1. die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;
  3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder
  4. die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO

Ihre personenbezogenen Daten, die Sie durch Ihren Besuch auf unserer Website bereitgestellt haben, können aus technischen Gründen nicht übertragen werden, da sie von uns nicht gespeichert werden.

Hinsichtlich anderer personenbezogener Daten, die sie uns bereitgestellt haben, besteht für Sie nur dann das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern beide nachgenannten Gründe vorliegen:

  1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b beruht und
  2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Hierfür genügt eine Email an eva.vogel@sworddfish.de oder info@sworddfish.de in der Sie sinngemäß erklären, dass Sie an der erteilten Einwilligung nicht mehr festhalten wollen. Das Wort Widerruf müssen Sie dabei nicht zwingend verwenden, wenn gleich dies wegen der damit verbundenen Eindeutigkeit empfohlen wird.

Hinweis: Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird ferner die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Recht auf Beschwerde gegenüber einer Aufsichtsbehörde gemäß Art. 77 DSGVO

Sofern Sie von einem Verstoß gegen den Datenschutz betroffen sind, haben Sie unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. Hierzu können Sie sich insbesondere an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Ihres Arbeitsplatzes sowie derjenigen unseres Firmensitzes wenden.

Stand 25.05.2018